Cora - von privat


Rasse: Dackel-Terrier-Pudel-Mischling

Geschlecht: Hündin

Kastriert: Nein

Geboren: 26.11.2010

Größe: ~ 35 cm

Gewicht:

Verträglich mit Hunden: Ja

Verträglich mit Katzen: Ja, lebt mit Kater zusammen

Kann zu Kindern: Ja, am besten zu vernünftigen hundeerfahren ab 8 Jahren

 

 

Die entzückende Cora verliert leider ihr Zuhause, in dem sie seit Welpenzeit lebte. Seit der Mann der Familie im letzten Jahr verstorben ist, kläfft sie vermehrt, wenn sie irgendetwas hört, Besuch kommt etc. und erledigt ihr Geschäft etwa alle 2 bis 3 Wochen in der Wohnung. Die Familie ist überfordert mit dem Verhalten der Kleinen, welches aus unserer Sicht als Hundetrainerinnen definitiv verbesserbar ist und das nur gelegentliche Unsaubersein bedeutet, dass sie grundsätzlich stubenrein ist. Hinzu kommt allerdings, dass die Tochter der Familie nicht aufhört sich zu kratzen. Die Ursache dessen wurde bisher in ihrer Katzenhaarallergie vermutet, allerdings wurde nun auch eine Hundehaarallergie diagnostiziert. Somit muss Cora trotz Trainierbarkeit ihres Verhaltens ausziehen.

 

Mit anderen Hunden zeigt sich Cora als sehr sozial kompetent. Sie ist sehr verträglich und wenn sie mal einen Hund nicht so gern mag, dann ist es oft aus Unsicherheit, die aus ihrer Größe resultiert. Wer hätte keine Angst vor einem riesigen dunklen Hund, wenn man so klein ist? Das zeigt sie dann absolut fair und schnappt bei aufdringlichen Rüpeln maximal ab.

 

Cora zeigt keinen Jagdtrieb, der sie nicht ableinbar sein lässt. Sie findet lediglich Gefallen daran, Vögelchen hinterherzuspringen und gibt sofort auf, wenn diese losfliegen. Auch ab und an ein wenig in der Erde zu buddeln findet sie ganz passabel.

 

In ihrer Familie lebt sie harmonisch mit einem Kater und einem Chinchilla zusammen. Vögel in Käfigen schaut sie gern an, aber lässt ihre Pfoten davon. Auch die Hasen eines Freundes dürfen sich im Garten aufhalten, ohne dass sie damit Probleme hätte.

 

Autofahren gehört nicht zu ihren liebsten Hobbys. Sie kennt es schon und auf nüchternen Magen ist eine nicht allzu lange Strecke auch okay, längere Strecken auf vollen Magen führen aber schon mal zu einem Malheur. Aber auch das kann man ihr ja zeigen und es für sie auf lange Sicht angenehm gestalten.

Busfahren kennt sie noch nicht.

 

Zu ihren Vorlieben zählen neben Nassfutter (bei Trockenfutter ist sie wählerisch), Nudeln und Käse ausgiebiges kuscheln und geschmust werden. Sie schläft gern mit im Bett, schnarcht manchmal ganz sympathisch ein klein wenig und geht gern baden, wenn es denn freiwillig ist. MUSS sie baden, weil sie sich mal in Übelriechendem gewälzt hat, lässt sie es brav über sich ergehen, toll findet sie es natürlich nicht.

Die allseits bekannten 5 Minuten hat auch Cora, manchmal dauern die auch ein wenig länger und es ist eine Freude, ihr dabei zuzusehen, wie sie ganz glücklich und verrückt durch die Gegend flitzt. Generell ist sie recht wuselig, kommt aber auch sehr schnell und viel zur Ruhe, vor allem, wenn man sie streichelt, sie einfach Körperkontakt genießt oder sie sich der allgemeinen Ruhe zu Füßen ihrer Menschen unter dem Tisch anschließt und döst.

 

Da sie sich in regem Straßenverkehr eher unwohl fühlt, diesen jedoch kennt, wünschen wir uns für Cora ein Zuhause in ruhigerer Umgebung. Kleinstadtverkehr ist gelegentlich schon in Ordnung, dauerhaft würde sie sich aber am wohlsten in einer eher ländlichen Umgebung fühlen, am liebsten mit Garten.

 

Alles in allem ist Cora eine ganz bezaubernde, sehr aufmerksame, fröhliche und ausgesprochen nette Hundedame mit viel Charme und Witz - eigentlich ganz unkompliziert. Sie kann alleinbleiben, man muss sie ab und an kämmen und ihr sollte zur freien Sicht bei Bedarf der Pony gekürzt werden.

 

Hier finden Sie Videos von Cora (28.03.2014):

Video 1

Video 2