Dino

Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Kastriert: Ja
Geboren: Juli 2016
Größe: 53 cm
Gewicht: 16,5 kg
Verträglich mit Hunden: Ja
Verträglich mit Katzen: Unbekannt
Kann zu Kindern: Ja
Aufenthaltsort: Jumilla, Spanien

Dino wurde in den Straßen Jumillas aufgegriffen, als er an diversen Häusern nach Menschen und Zuneigung suchte. Die Tierheimmitarbeiter beschreiben ihn als sehr liebevoll und sozial mit anderen Hunden und Personen.

 

Im November 2017 lernten wir Dino kennen. Er wohnt derzeit zusammen mit dem Rüden Novo in einem Zwinger einer Außenstelle des Tierheims. Dort werden die beiden jeden Tag einmal aus ihrem Gehege gelassen und dürfen sich auf dem Grundstück in den Bergen frei bewegen und ordentlich austoben – was Dino auch dringend braucht. Das kleine Powerpaket freute sich sehr darüber, uns kennen zu lernen und flitzte in riesigen Kreisen erst einmal mit vollem Tempo umher, um seine aufgestaute Energie los zu werden. Der kleine Sportler sucht dringend eine Familie, die Lust auf einen aktiven Begleiter hat – gerne möchte Dino sich nach etwas Üben sicherlich auch am Fahrrad oder neben seinem joggenden Menschen bewegen. Auch Sportarten wie Canicross bzw. Zughundesport sind nach entsprechendem Training mit Dino sicher denkbar.

Bei all seiner Quirligkeit stellte Dino sich als wirklich lieber Kerl gegenüber Menschen dar. Zu kleinen Kindern sollte er dennoch nicht, da diese seiner noch etwas ungezügelten Energie wohl noch nicht standhalten würden. Mit seinem Kumpel Novo versteht er sich ebenfalls gut.

 

Den lebhaften Dino trafen wir im April 2018, zusammen mit seinem Kumpel Novo, wieder. Er begrüßte uns wie gewohnt fröhlich, aber scheinbar hatte der süße Kerl etwas an Etikette dazu gelernt! Er sprang uns dieses Mal nicht bis zur Nase, sondern begrüßte uns höflich (meist) mit allen vier Pfoten, oder mindestens dreien davon, am Boden. Klasse, wie wir finden!

Die Hündinnen einer Tierheimmitarbeiterin, die uns auf dem Ausflug begleiteten, begrüßte er freundlich, aber eher desinteressiert. Dino erschien dieses mal viel ansprechbarer und konzentrierter zu sein, als bei unserem letzten Besuch. Seine Flitze-Kreise nach dem Verlassen des Zwinger fielen viel kleiner aus und er beschäftigte sich deutlich lieber mit uns und dem Fangen von geworfenen Keksen. Eine tolle Entwicklung, die seine Chance auf eine neue Familie wohl nur noch steigern dürfte!

 

Es wird vermutet, dass es sich bei Dino um einen Mischling aus Staffordshire-Terrier und evtl. Basenji handeln könnte, daher wird er nur ins entsprechende Ausland, wie Österreich oder Schweiz vermittelt.

 

Hier finden Sie Videos von Dino:

Dino und Novo (Mai 2018)

Dino beim Schubbern (Mai 2018)

Dino und Novo begrüßen uns (Mai 2018)

Dino im November 2017

Dino bei unserem Besuch im April/Mai 2018:

Dino bei unserem Besuch im November 2017:

Dino im Oktober 2017: