Post von Adoptanten - 2016

08.12.2016

Post von Kumiko:

 

Mein Kumiko! Nach einem Jahr kann ich das sagen, mein Kumiko. Jetzt hat er mich angenommen. Und auch meine verwinkelte Wohnung mit vielen Möglichkeiten zum Zurückziehen samt Hof sind ihm vertraut. Und doch sind immer wieder Momente da, wo er sichert, an der Wand entlang schleicht und vor jeder Tür verharrt. Lange hat es gedauert, bis er Leckerli aus der Hand nahm. Angst war allgegenwärtig. Eine Tierpsychologin, die ich im Januar um eine Einschätzung bat, machte mir wenig Hoffnung auf einen "normalen" Hund, so wie ich mir das Zusammenleben wünschte. Sie hat sich getäuscht!

Kumiko ist im Straßenverkehr absolut souverän. Nichts bringt in aus der Ruhe. Er hat seine Verletzung sicher nicht durch einen Autounfall. Es ist äußert angenehm, mit ihm an der Leine zu gehen. Auch Begegnungen mit anderen Hunden an der Leine sind entspannt und Oh Wunder, er tollt inzwischen auf Hundeauslaufplätzen mit bestimmten Hunden herum.

Hierbei muss ich allerdings darauf achten, dass es nicht zu heftig zugeht. Im Januar habe ich Kumiko auch einem Orthopäden vorgestellt, der einen Bruch am linken Kniegelenk feststellte. 2 x in der Woche bekam er Physiotherapie und Ultraschallbestrahlung bis das Knie wieder "rund lief" und er schmerzfrei war. Am 5.12. seinem Jahrestag lief er das letzte Mal auf dem Unterwasser-Laufband. Es war eine teure Angelegenheit, aber billig im Vergleich was mir der Hund an Gesundheit gebracht hat.

Es war ein heißer Spätsommertag und ich wollte Kumiko Abkühlung verschaffen. Ich ließ ihn an der Leine eine Böschung hinunter zu einer Ausbuchtung vom Mittellandkanal. Ich kam nicht so schnell hinterher und rief stopp. Er reagierte und wartete bis ich bei ihm war und ihn weiter gehen ließ. Er legte sich ins Wasser und trank und beim hinaufgehen lief er zwar voran, wartete aber immer bis ich bei ihm war, bis wir wieder auf dem Weg waren. Er setzte sich hin und sah mich an. Ich habe vor Glück geweint. Jetzt hat er mich akzeptiert.

Ich habe ihm Zeit gelassen, nichts gefordert und letztendlich doch so viel bekommen. Ich hoffe wir haben noch viele gute Jahre miteinander und wünsche Ihnen und Ihrer Familie und allen lieben Leuten von Pfotennot einen erfreulichen Jahresausklang.

02.11.2016

schnell noch mal Grüße von der liebsten Rula..............vom September-Urlaub und von gerade hier daheim im Herbst......alles in bester Ordnung! Liebe Grüße

11.07.2016

Post von Dharkan´s Frauchen:

 

Hallo ihr Lieben,

ich wollte euch mal wieder ein kleines Update geben von unserem mittlerweile 42 kg schweren Dharkan. :)

Er ist ein sehr verschmuster Weggefährte geworden, der aber auch richtig viel Kraft hat und immernoch sehr verspielt ist. Shadow und er toben immernoch wie am ersten Tag - wie man richtig buddelt hat Shadow ihm auch gezeigt und seitdem werden Baumstämme auseinander genommen und gebuddelt was das Zeug hält.

Dharkan hat einen starken Schutzinstinkt und passt sehr gut auf Haus und Hof auf. Es ist so schön, dass er bei uns ist und einfach eine Bereicherung für uns alle.

Es war absolut die richtige Entscheidung uns für ihn zu entscheiden und ihm eine Chance zu geben. So wie auch er uns eine Chance gegeben hat.

Meine beiden haben mittlerweile so viel Vertrauen zu einander, dass Shadow nicht mal mehr knurrt und es zulässt wenn Dharkan direkt neben ihm seinen Knochen kaut. Ich schicke euch ein Foto von den beiden. Letztens hat Dharkan seinen Knochen sogar rüber zu Shadow geschoben. Wirklich bewundernswert, weil Dharkan schon sehr verfressen ist.

Ich danke euch von Herzen, dass ihr das Leben unseren kleinen Lieblings gerettet und geschützt habt.

25.06.2016

… mit Goya (ehemals Pizza) haben wir zur Fußball EM nun 2 Eisen im Feuer! Goya im Trikot der spanischen Nationalmannschaft und mit deutscher Fan-Girlande!

25.06.2016

Gilda und Stereo schicken uns einen lieben Gruß :-)

21.06.2016

Auch Amy - vormals Hada - sendet einen lieben Gruß mit Freund Cesario :-)

17.06.2016

Urlaubsgrüße von Rula und Familie:
Hallo Eva und liebe Leute von Jumilla,

endlich noch mal ein paar Grüße von unseren liebsten Rula.....wir hatten wieder eine super schöne Zeit mit ihr, sie ist einfach ein Traumhund, wie schon so oft gesagt.....und immer wieder werden wir gefragt, was das für eine Rasse sei und wie schön und nett sie doch wäre.....und nett und gelassen bei jedem Hundekontakt, noch nie gab es Stress.....

03.04.2016

Hallo liebes PfotenNot Team,

Bella (ehemals Carola) ist nach 5 Monaten nun richtig daheim angekommen. 5 Kilo leichter hat sie nun ihre "Bikinifigur" für den Sommer erreicht - ist fit, schlank, hat schon viele Muskeln aufgebaut seit ihrer Ankunft und ist richtig schnell geworden.
Sie hat ein wunderbares Sozialverhalten mit anderen Hunden und ist in der Huta (in die sie zweimal wöchentlich geht) der große Liebling weil sie sich mit allen anderen Hunden -ob groß oder klein- verträgt, jeden zum spielen animiert und riesig viel Spaß hat dort durch die Gegend zu tollen. Sie weiss aber auch wann sie eine Pause braucht und sucht sich ein ruhiges Plätzchen um ein Päuschen zu machen.
Zuhause weicht sie mir nicht von der Seite und passt nachts meist vor der Schlafzimmertüre auf mich auf. Sie hat bislang noch keine Pfote ins Schlafzimmer gesetzt, als wüsste sie, dass dies mein Reich ist. Sie liebt ihre Liegeplätze in der Wohnung und vor allem aber eins: mitlerweile kommt sie schon angerannt sobald sie hört dass ich das Geschirr und die Leine ergreife. Sie liebt Spaziergänge und Ausflüge! Ihren Jagdinstinkt versuchen wir nun in den Griff zu bekommen und gehen auch dafür fleissig in die Hundeschule. Es macht ihr Spaß Vögel aufzuscheuchen und Eichhörnchen hinterher zu rennen und am liebsten würde sie auch auf jeder Pferdekoppel die Pferde besuchen. Dass Frauchen das nicht verstehen will und dafür kein Verständnis hat ist ihr so oft ein Rätsel. Aber es ist schon besser geworden und sie frei laufen zu lassen ist wunderbar. Sie hat sehr viel Spaß und ist auch mitlerweile gut abrufbar. Und bei allem anderen muss man die Augen und Ohren offen halten und sie versuchen vor Dummheiten zu bewahren. Aber sie ist sehr gelehrig und macht viele Dinge von selbst oder nach wenigen Malen ohne dass man es großartig mit ihr üben muss. So bleibt sie artig vor der Eingangtür stehen bis die nassen Pfoten abgeputzt sind, kann mitlerweile Pfötchen geben (ein bisschen Quatsch muss ja bekanntlich sein) und hat auch schnell rausgefunden dass man Sitz und Platz machen kann und es garnicht schlimm ist wenn man das tut. Der Herdenschutzhund kommt natürlich ab und an durch aber das haben wir gut im Griff. Wenn man weiss wie sie reagieren wird kann man gut damit umgehen. Und man lernt ja bekanntlich nie aus. ;-)
Mit ihren jetzt 1 Jahr und 8 Monaten kommt bestimmt auch noch die ein oder andere Hürde auf uns zu. Aber auch das werden wir meistern wie wir bislang alle Schwierigkeiten wie Treppen, gruselige Radfahrer, vielbefahrene Straßen und Autofahren gemeistert haben und die nun kein Problem mehr sind.
Sie ist ein großer Kuschelhund geworden und vergisst manchmal dass sie kein Schoßhündchen ist. Liebevoll das "große Hundebaby" genannt, liebt sie Streicheleinheiten jeder Art.
Sie ist mein Traumhund und ich bin jeden Tag dankbar, dass ich ihr ein liebevolles Zuhause geben durfte! Es macht mich glücklich zu sehen wie glücklich Bella ist, wie gut es ihr geht und wie sehr sie sich wohlfühlt. Vielen Dank an euch und vor allem an Steffi, der ich meine wundervolle Hündin durch ihre Vermittlung und großartige Betreuung verdanke! Und wie schön, dass wir immer noch Kontakt haben. :-)
Dies mal ein kleiner Bericht von Bella, der euch hoffentlich zum Lächeln bringt und zeigt wie toll sich ein Hund entwickeln kann und Freude ins eigene Leben bringt. Ich lächele seit ich Bella habe jeden Tag! :-)
Wir wünschen euch einen guten Start in den Frühling und einen tollen Sommer!

03.04.2016

Rantanplan´s Familie schreibt: "Er ist lieb und geht gut an der Leine. Die Angst ist fast weg. Ein toller Hund. Kuschelt sich gern an mich, wenn ich schlafe."

30.03.2016

Bimba hat sich wirklich toll eingelebt. Sie fühlt sich sehr wohl. Auch mit unserem Hund Gismo gibt es keine Probleme. Im Gegenteil. Die beiden sind Pech und Schwefel. Spielen und toben im Garten. Bimba ist einfach nur ein Gewinn.

21.02.2016

Grey´s Mama schickt uns ganz liebe Zeilen:

 

Hallo liebes PfotenNot Team,

 

ich habe ja immer wieder mal Neues von Grey über Facebook gepostet. Nun aber doch mal eine Mail mit Infos und neuen Bildern.

 

4 Monate ist der „Kleine“ jetzt bei mir und hat sich prima eingelebt. Mit seiner Hundefreundin Lucky versteht er sich bestens und sein Zuhause scheint ihm zu gefallen. Tagsüber tobt er draußen rum, Abends schnarcht er entspannt zu meinen Füßen im Wohnzimmer und Nachts liegt er vor meiner Schlafzimmertür und „bewacht“ mich.

Soweit alles prima. Er hat schon super Muskeln aufgebaut und hat eine tolle Figur finde ich. Auch seine Zähne sind inzwischen frei von Zahnstein und er ist gesund und munter.

So langsam zeigt Grey auch sein wahres Gesicht. Er ist sehr Menschenbezogen, d.h. sobald ich in der Nähe bin, klebt er an meinen Füßen. Allerdings leider nur auf unserem eingezäuntem Gelände. Sobald er entwischen kann ist er unterwegs und besucht die wenigen Nachbarn. Er kontrolliert die Mülltonnen, jagt liebend gern Nachbars Katze auf den Baum und die Ziegenherde von schräg gegenüber wird auch mal aufgemischt. Wenn man ihn dann erwischt kommt er zwar anstandslos mit nach Hause, aber das heißt nicht das er nicht auf die nächste Gelegenheit lauert. 😉

Inzwischen wird aber alles immer mehr ausbruchssicher und bald hat er die kompletten 3,5 Hektar am Haus zur freien Verfügung. Es fehlen nur noch ein paar Meter Hundesicherer Zaun.

Seine weitere Seite ist auch toll. Er beweist sich als super charakterstark…. Oder sollte ich doch stur sagen??? 😊…. D.h. er trifft seine Entscheidung was er gerade tun möchte doch am liebsten selbst….also typisch Herdenschutzhund. Andererseits hat er doch inzwischen einen sehr ausgeprägten Jagdinstinkt entwickelt…also eher die Richtung Schäferhund….was natürlich bei den vielen Rehen und Wildtieren in der Umgebung nicht so gut ankommt. Also der tägliche Spaziergang mit Grey ist eine Herausforderung an das Befestigungsmaterial….ich benutze inzwischen eine Pferdelonge….was 600 Kilo Pferd hält bekommt auch Grey nicht kaputt 😊

Also alles in allem ein Hund mit Ecken und Kanten wie ich es liebe und gleichzeitig herrlich verschmust und anhänglich mit leichter Tendenz zum Schoßhund der die Problematik nicht ganz einsehen will, das er nicht komplett auf meinen Schoß passt wenn ich Abends im Sessel sitze. Aber egal….das Wichtigste ist das er ordentlich durchgeknuddelt wird bevor er sich völlig entspannt dem Schlaf hingibt.

 

Ich möchte Euch allen noch mal für diesen fantastischen Hund danken. Er ist genau das, was meiner Lucky und mir noch gefehlt hat.

03.02.2016

Am Sonntag hatte Goya (ehemals Pizza) ihren 2. Geburtstag! Wir haben mit ihr einen schönen Ausflug an die Elbe unternommen. Sie liebt es, am Strand zu flitzen – hin und her, teilweise wie eine „Irre“. Draußen ist sie lebhaft und neugierig (toll abrufbar), tobt gern mit allen Hunden. Im Haus dagegen bemerkt man sie kaum, leise wie eine Katze. Kurzum: Einfach ein toller Hund!

15.01.2016

Diese Fotos erhielten wir von Trasgu´s Familie, die sehr glücklich mit ihrem Vierbeiner sind.