Moro

Rasse: Schwarzer Schäferhund-Mischling

Geschlecht: Rüde
Kastriert: Ja
Geboren: 01. Mai 2010
Größe: 50 cm
Gewicht: 20 Kg
Verträglich mit Hunden: Ja
Verträglich mit Katzen: Ja, er lebt derzeit mit einer Katze zusammen
Kann zu Kindern: Ja

Aufenthaltsort: Jumilla, Spanien

 

Moro wurde von einem Auto angefahren und brach sich dabei ein Vorderbein, welches amputiert werden musste.

Dabei verlor er auch teilweise seine Sehkraft auf einem Auge.

 

Er hat sich inzwischen gut von der Operation erholt und steckt nun voller Lebensfreude, kommt toll mit anderen Hunden und auch mit Katzen zurecht!

Er ist sehr anhänglich und lieb, ein toller Freund, artig, gehorsam und edel.

 

Bei unserem Projekt im Januar 2014 durften wir Moro persönlich kennenlernen. Als wir einen wilden Hund auf einem Berg bei Jumilla füttern gingen, waren Moro und sein Hunde-Freund Alonso mit dabei. Sie verstehen sich alle ganz hervorragend und auch dem unkastrierten wilden Rüden gegenüber zeigt er sich sehr freundschaftlich.

Trotz seines fehlenden Vorderbeins ist er den Berg hinauf und hinunter gesaust, es bereitet ihm quasi keine Einschränkungen. Moro sollte lediglich nicht auf stundenlange Wanderungen mitkommen, um seinen Rücken zu schonen, obwohl er das sicher anders sehen würde.

Im Auto ist er völlig gelassen und möchte unbedingt geschmust und gekrault werden, sodass man auf der Rückbank kaum noch Platz hat, wenn Moro mit dabei ist. Er kriecht regelrecht in einen hinein und stubst einen an, wenn man aufhört ihn zu kuscheln.

Steht das Auto, in welches er einsteigen soll, an der Straße, bereitet ihm diese Kombination Angst, wofür sicher sein Autounfall verantwortlich ist.

Ansonsten bleibt zu sagen, dass Moro ein ausgesprochen liebenswerter, toller Rüde ist, der in seiner Pflegestelle ohne Leine spazieren gehen kann und sich hier mit allem verträglich zeigt. Einfach ein herzensgutes, liebevolles Kerlchen!

 

Moros Video 1

Moros Video 2

Moros Video 3

Moros Video 4

Moros Video 5